Der KwM

Willkommen beim KwM

Der Konvent der wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (kurz: KwM) ist der Zusammenschluss aller Vertreterinnen und Vertreter der wissenschaftlichen und künstlerischen Beschäftigten in den Kollegialorganen und Gremien der FAU. Wir treffen uns regelmäßig zur Vernetzung, zur Koordinierung unserer Gremientätigkeit und zur gegenseitigen Information bzw. Meinungsbildung in allen Angelegenheiten innerhalb der FAU, die unsere Statusgruppe betreffen. Der Konvent der Promovierenden gehört ebenfalls dem KwM an.

Der KwM hat das Vorschlagsrecht zur Bestellung aller Mitglieder, die die Interessen der wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Kommissionen und Ausschüssen des Zentralbereichs vertreten. Er sieht sich aber auch als Repräsentationsorgan der wissenschaftlichen und künstlerischen Beschäftigten an und vertritt die Interessen dieser Gruppe gegenüber der Universitätsleitung.

Zu diesem so genannten „akademischen Mittelbau“ gehören alle mit Forschung bzw. Lehre beauftragten Beschäftigten, die einen Arbeitsvertrag mit der FAU haben oder verbeamtet sind, soweit sie nicht der Gruppe der berufenen Professorinnen und Professoren angehören. Dies umfasst unter anderem wissenschaftliche Hilfskräfte, Promovierende oder Postdocs im Angestelltenverhältnis und Laufbahnbeamte im wissenschaftlichen oder künstlerischen Dienst.

Der KwM ist außerdem Mitglied im Landesverband Wissenschaftliches Personal in Bayern (LWB), der als landespolitischer Interessenverband unserer Statusgruppe im Freistaat Bayern etabliert ist und zu Angelegenheiten der bayerischen Hochschulgesetzgebung Stellung nimmt.

Der KwM ist außerdem gemäß Richtlinie zur Prävention und zum Umgang mit Fällen von Diskriminierung, Belästigung und sexueller Belästigung eine der Anlauf- und Beratungsstellen für das wissenschaftliche Personal bzw. wissenschaftlich tätige Personen. Der KwM bietet eine vertrauliche Erst- und Verweisberatung an. Weitere Anlauf- und Beratungsstellen an der FAU finden Sie auf dem Webauftritt des Büros für Gender und Diversity.