Navigation

Ausschreibungen

Ausschreibungen und Preise

Die Klaus Tschira Stiftung schreibt den KlarText-Preis für Wissenschaftskommunikation aus.
Es können sich junge Wissenschaftler*innen bewerben, die 2019 oder 2020 ihre Promotion mit sehr gut abgeschlossen haben und ihre Arbeit in einen selbstverfassten Artikel einem nicht-wissenschaftlichen Publikum erklären. Der Preis wird in 7 Fachbereichen vergeben: Biologie, Chemie, Geowissenschaften, Mathematik, Physik, Informatik und Neurowissenschaften. Die Dotation des Preises beträgt jeweils 7.500 Euro.

Alle Teilnehmenden können darüber hinaus an einem zweitägigen „Workshop Wissenschaftskommunikation”, durchgeführt vom Nationalen Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik), teilnehmen.

Der Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2021. Weitere Informationen zum Preis und den Teilnahmebedingungen erhalten Sie unter klartext-preis.de.

Die Körber-Stiftung schreibt den Deutschen Studienpreis 2021 in den drei Bereichen Sozialwissenschaften, Natur- und Technikwissenschaften sowie Geistes- und Kulturwissenschaften aus. Dabei wird je ein Spitzenpreis mit 25.000 Euro und zwei zweite Preise mit 5.000 Euro vergeben.

Mit dem Preis werden junge Wissenschaftler*innen ausgezeichnet, die in ihrer fachlich exzellenten Dissertation gesellschaftlich relevante Ergebnisse hinsichtlich Orientierungs- oder Anwendungswissen liefern, wie z.B. innovative Verfahren oder Produkte, zukunftsweisende Entwürfe des Zusammenlebens oder sachkundige Empfehlungen in aktuellen gesellschaftlichen Streitfragen.

Bewerben können sich alle Promovierte, die ihre Promotion im Jahr 2020 mit magna oder summa cum laude abgeschlossen haben.

Der Bewerbungsschluss ist der 1. März 2021, weitere Informationen zum Preis erhalten Sie unter koerber-stiftung.de.

Das Nachwuchsprogramm Emerging Talents Initiative (ETI) startet in eine neue Ausschreibungsrunde.
Erneut können sich exzellente Nachwuchswissenschaftler*innen um eine einjährige Förderung von maximal 15.000 € bewerben. In diesem Rahmen können sie flexibel alle Maßnahmen beantragen, die zur Vorbereitung eines externen Förderantrags benötigt werden (z. B. Personalmittel, Verbrauchsmaterial, Reisemittel). Zusätzlich können verschiedene Weiterbildungs- und Vernetzungsangebote in Anspruch genommen werden.

Zielgruppe des Programms sind promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen zu Beginn ihrer Karriere mit einem hohen Potential für eine Laufbahn in der Wissenschaft. Bewerben können sich „Emerging Talents“ bis zu sechs Jahre nach der Promotion. Besondere Berücksichtigung finden Förderanträge von Frauen.

Einreichungsfrist ist der 3. März 2021. Alle weiteren Informationen zur Ausschreibung erhalten Sie auf der ETI-Homepage.

Die Bayrische Landesstiftung schreibt den Bayrischen Umweltpreis 2021 aus. Auf dem Gebiet des Umweltschutzes sollen praktische und wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet werden, die in besonderem Maße zur Erhaltung und Verbesserung der Umwelt beitragen, insbesondere
– Innovative Projekte im technischen Umweltschutz z.B. Abfallwirtschaft, Wasserreinhaltung oder Lärmschutz,
– Neue, zukunftsorientierte Wege/Vorgehensweisen im Naturschutz oder in der Umweltbildung,
– Leistungen mit Bezug zum Klimaschutz, zur Umsetzung der Energiewende, des ökologisch nachhaltigen Wirtschaftens oder im Umweltmanagement.

Der Preis kann an Einzelpersonen oder Gruppen vergeben werden, vorschlagsberechtigt ist jede*r Bewohner*in Bayerns und bayerische Institutionen. Die Dotation des Preises beträgt 30.000 Euro.

Der Bewerbungsschluss ist der 31. März 2021, weitere Informationen zum Preis erhalten Sie unter lfu.bayern.de.

Das Statistische Bundesamt schreibt den Gerhard-Fürst-Preis 2021 aus. Der Gerhard-Fürst-Preis wird jährlich für Dissertationen sowie Master- und Bachelorarbeiten vergeben, die theoretische Themen mit einem engen Bezug zum Aufgabenspektrum der amtlichen Statistik behandeln oder empirische Fragestellungen unter intensiver Nutzung von Daten der amtlichen Statistik untersuchen.

Die Dotation des Preises beträgt 5.000 Euro für Dissertationen und 2.500 Euro für Master- und Bachelorarbeiten. Vorschlagsberechtigt sind die betreuenden Hochschulprofessor*innen.

Der Bewerbungsschluss ist der 31. März 2021, weitere Informationen zum Preis erhalten Sie unter destatis.de und in der Ausschreibung.

Die Justus-Liebig-Universität schreibt den Röntgen-Preis 2021 aus. Der Preis wird für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten und Verdienste auf dem Gebiet der strahlen-physikalischen, strahlen-biologischen oder photonischer Grundlagenforschung unter Einschluss verwandter Forschungsgebiete verliehen. Mit ihm sollen bevorzugt Arbeiten von Nachwuchswissenschaftler*innen ausgezeichnet werden.
Die Dotation des Preises beträgt 15.000 Euro.

 

Der Bewerbungsschluss ist der 30. April 2021. Weitere Informationen zum Preis und den Teilnahmebedingungen erhalten Sie unter uni-giessen.de.

Die Hanns Martin Schleyer-Stiftung schreibt die Friedwart Bruckhaus-Preise 2020/2021 aus.
Mit dem Preis werden junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgezeichnet, die zum aktuellen Thema „Vom Retter zum Lenker der Wirtschaft? Chancen und Risiken einer im Schatten der Krise veränderten Rolle des Staates“ bemerkenswerte Forschung geleistet haben. Die Bewerber sollten bis zum Bewerbungsende das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Selbstbewerbungen sind ebenso möglich wie Vorschläge von Fakultäten und Instituten. Vorgesehen sind bis zu drei Preise mit einer Dotation von je 5.000 Euro.

Der Bewerbungsschluss ist der 16. Mai 2021, weitere Informationen zum Preis und der Bewerbung erhalten Sie unter schleyer-stiftung.de.

Die Heinrich-Stockmeyer-Stiftung zeichnet mit dem Wissenschaftspreis praktikable Lösungsansätze und anwendungsorientierte Forschung aus, die zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit und zur Stärkung des Verbrauchervertrauens in die Qualität von Lebensmitteln beitragen.

Gewürdigt werden wissenschaftliche Einzelleistungen wie Doktorarbeiten und Habilitationsschriften sowie Publikationen in wissenschaftlich anerkannten Fachzeitschriften, die in den letzten drei Jahren erstellt wurden. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Der Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2021, weitere Informationen zum Preis und der Bewerbung erhalten Sie unter stockmeyer-stiftung.de.